Halocene Nov 24, 2022

Halocene Stuttgart

Konzert Info

Halocene | Stuttgart  | Kulturquartier Stuttgart - 1 280 /bilder/Halocene_01_Photo_Atonal_Music_Agency-6286_d787442a798988d131f30e23716c0f4e.png Halocene_01_Photo_Atonal_Music_Agency

Im Zuge des Bedeutungsverlusts der klassischen Musik-Vertriebswege und der neuen Präsentations-Möglichkeiten über die digitalen Kanäle wächst gegenwärtig eine frische Generation von DIY-Künstlern heran - also Musikern und Bands, die sämtliche Prozesse rund um ihre Musik selbst in die Hand nehmen. Zu den Vorreitern dieser neuen Bewegung im rockmusikalischen Bereich zählen HALOCENE, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008 kontinuierlich eine weltweite und sehr treue Fanbasis aufgebaut haben. Nachdem jene gerade in den letzten drei Jahren und infolge einer ganzen Reihe von aufregenden, sehr eigen interpretierten Coverversionen großer Rock- und Pop-Hits enorm gewachsen ist, stellten HALOCENE Ende vergangenen Jahres mit „Vita Nova“ ein neues Album mit eigenem Material vor. Im Zuge dieser Veröffentlichung unternimmt die Band nun in diesem Jahr eine Welttournee, die sie zwischen dem 15. und dem 24. November auch für sechs Konzerte in Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, München und Stuttgart (24. November, Kulturquartier) nach Deutschland führen wird.

Die DIY-(„Do It Yourself“-)Kultur nahm ihren Anfang im amerikanischen Punk und Hardcore der 1980er- und 1990er-Jahre - und galt vielen Künstlern als neues, zwar arbeitsreiches, aber auch sehr befreiendes System, die eigene Musik auf den Markt und unter das Publikum zu bringen. Von der Veröffentlichung und Verbreitung der Tonträger über die visuelle Gestaltung von Covern und Merchandise bis hin zur Eigenproduktion der Musikvideos: Der Grundgedanke, sich unabhängig zu machen von den Vorstellungen und Einmischungen großer Musik-Companies, war für viele Bands und Genres wie ein Befreiungsschlag. In den letzten Jahren erlebt diese DIY-Kultur, befeuert durch die Möglichkeiten von Musik- und Social Media-Plattformen, eine Art Renaissance, schon weil es eine ganz neue Form von Nähe zu den Fans ermöglicht. HALOCENE, eine Alternative-Metal-Band aus Phoenix/Arizona, die 2008 als Quintett startete und mittlerweile zu Dritt agiert, machte von diesen Möglichkeiten von Anfang an viel Gebrauch und gilt mittlerweile als Pionier dieser spannenden Form der Eigenpromotion.

Dabei ließ sich die Formation rund um das Ehepaar Addie Nicole (Gesang) und Bradley Amick (Gesang, Gitarre, Produktion) viel Zeit, nicht nur eine internationale Fanbase, sondern auch einen ganz eigenen Sound zwischen Rock, Metal und Pop zu finden. Das erste Jahrzehnt verbrachten sie noch als Quintett und veröffentlichten mit „Can You Hear Us Now?“ (2011) und „Refraction“ (2018) zwei Alben sowie einige EPs, mit denen sie kontinuierlich mehr begeisterte Hörer fanden; darunter auch zahlreiche prominente Kollegen wie etwa Blink-182 oder Fall Out Boy, die sie in der Folge mit auf Tournee nahmen. Weitere Fans rekrutierten sie auf der VANS Warped Tour, an der HALOCENE schon mehrfach teilnahmen. Währenddessen professionalisierten sie ihre Online-Aktivitäten und gehörten auf jeder neu entstandenen digitalen Plattform zu den Pionieren der Selbstvermarktung und Crowd-Funding-Finanzierung.

Aus der puren Freude heraus entstand nun vor vier Jahren für die Band, die neben dem Ehepaar Amick durch Schlagzeuger und Gründungsmitglied Joe Polizzi komplettiert wird, eine neue, Erfolg bringende Geschäftsidee: In ihrer ureigenen Mischung zwischen harten Metal-Gitarren, sattem Rock-Groove und großen Pop-Produktionen coverten sie Hits der Rock- und Pop-Geschichte und luden diese bei YouTube hoch; darunter etwa System of a Downs „Chop Suey“, Queens „Bohemian Rhapsody“, „Don’t Stop Believin’“ von Journey oder „New Divide“ von Linkin’ Park, aber auch Songs von Billie Eilish, Ariana Grande, The Weekend oder Harry Styles. Viele dieser Coverversionen brachten es zügig auf mehr als eine Million - und bis hin zu zehn Millionen - Klicks allein auf YouTube. Obendrein bot die Band viel Fan-Nähe über ihre wöchentlichen Live-Sessions auf Switch und konnte auf diese Weise auch die Eigenkompositionen immer populärer machen. Eine Sammlung der jüngsten eigenen Songs findet sich nun auf der Ende letzten Jahres erschienenen Veröffentlichung „Vita Nova“, die es gegenwärtig auf mehr als eine halbe Million monatliche Spotify-Hörer bringt. Nun kommt die Band im Herbst nach Deutschland, um diese Songs, ergänzt um die besten Cover, live vorzustellen.

 

Halocene Tickets kaufen

Datum Ort Preis Hilfe zum Ticketkauf
Nov 24, 2022 8:00 PM Uhr

Kulturquartier Stuttgart, Stuttgart

- Tickets kaufen + in Kalender eintragen

Anfahrt zu Kulturquartier Stuttgart, Stuttgart

Presse Text

Im Zuge des Bedeutungsverlusts der klassischen Musik-Vertriebswege und der neuen Präsentations-Möglichkeiten über die digitalen Kanäle wächst gegenwärtig eine frische Generation von DIY-Künstlern heran - also Musikern und Bands, die sämtliche Prozesse rund um ihre Musik selbst in die Hand nehmen. Zu den Vorreitern dieser neuen Bewegung im rockmusikalischen Bereich zählen HALOCENE, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008 kontinuierlich eine weltweite und sehr treue Fanbasis aufgebaut haben. Nachdem jene gerade in den letzten drei Jahren und infolge einer ganzen Reihe von aufregenden, sehr eigen interpretierten Coverversionen großer Rock- und Pop-Hits enorm gewachsen ist, stellten HALOCENE Ende vergangenen Jahres mit „Vita Nova“ ein neues Album mit eigenem Material vor. Im Zuge dieser Veröffentlichung unternimmt die Band nun in diesem Jahr eine Welttournee, die sie zwischen dem 15. und dem 24. November auch für sechs Konzerte in Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, München und Stuttgart (24. November, Kulturquartier) nach Deutschland führen wird.

Die DIY-(„Do It Yourself“-)Kultur nahm ihren Anfang im amerikanischen Punk und Hardcore der 1980er- und 1990er-Jahre - und galt vielen Künstlern als neues, zwar arbeitsreiches, aber auch sehr befreiendes System, die eigene Musik auf den Markt und unter das Publikum zu bringen. Von der Veröffentlichung und Verbreitung der Tonträger über die visuelle Gestaltung von Covern und Merchandise bis hin zur Eigenproduktion der Musikvideos: Der Grundgedanke, sich unabhängig zu machen von den Vorstellungen und Einmischungen großer Musik-Companies, war für viele Bands und Genres wie ein Befreiungsschlag. In den letzten Jahren erlebt diese DIY-Kultur, befeuert durch die Möglichkeiten von Musik- und Social Media-Plattformen, eine Art Renaissance, schon weil es eine ganz neue Form von Nähe zu den Fans ermöglicht. HALOCENE, eine Alternative-Metal-Band aus Phoenix/Arizona, die 2008 als Quintett startete und mittlerweile zu Dritt agiert, machte von diesen Möglichkeiten von Anfang an viel Gebrauch und gilt mittlerweile als Pionier dieser spannenden Form der Eigenpromotion.

Dabei ließ sich die Formation rund um das Ehepaar Addie Nicole (Gesang) und Bradley Amick (Gesang, Gitarre, Produktion) viel Zeit, nicht nur eine internationale Fanbase, sondern auch einen ganz eigenen Sound zwischen Rock, Metal und Pop zu finden. Das erste Jahrzehnt verbrachten sie noch als Quintett und veröffentlichten mit „Can You Hear Us Now?“ (2011) und „Refraction“ (2018) zwei Alben sowie einige EPs, mit denen sie kontinuierlich mehr begeisterte Hörer fanden; darunter auch zahlreiche prominente Kollegen wie etwa Blink-182 oder Fall Out Boy, die sie in der Folge mit auf Tournee nahmen. Weitere Fans rekrutierten sie auf der VANS Warped Tour, an der HALOCENE schon mehrfach teilnahmen. Währenddessen professionalisierten sie ihre Online-Aktivitäten und gehörten auf jeder neu entstandenen digitalen Plattform zu den Pionieren der Selbstvermarktung und Crowd-Funding-Finanzierung.

Aus der puren Freude heraus entstand nun vor vier Jahren für die Band, die neben dem Ehepaar Amick durch Schlagzeuger und Gründungsmitglied Joe Polizzi komplettiert wird, eine neue, Erfolg bringende Geschäftsidee: In ihrer ureigenen Mischung zwischen harten Metal-Gitarren, sattem Rock-Groove und großen Pop-Produktionen coverten sie Hits der Rock- und Pop-Geschichte und luden diese bei YouTube hoch; darunter etwa System of a Downs „Chop Suey“, Queens „Bohemian Rhapsody“, „Don’t Stop Believin’“ von Journey oder „New Divide“ von Linkin’ Park, aber auch Songs von Billie Eilish, Ariana Grande, The Weekend oder Harry Styles. Viele dieser Coverversionen brachten es zügig auf mehr als eine Million - und bis hin zu zehn Millionen - Klicks allein auf YouTube. Obendrein bot die Band viel Fan-Nähe über ihre wöchentlichen Live-Sessions auf Switch und konnte auf diese Weise auch die Eigenkompositionen immer populärer machen. Eine Sammlung der jüngsten eigenen Songs findet sich nun auf der Ende letzten Jahres erschienenen Veröffentlichung „Vita Nova“, die es gegenwärtig auf mehr als eine halbe Million monatliche Spotify-Hörer bringt. Nun kommt die Band im Herbst nach Deutschland, um diese Songs, ergänzt um die besten Cover, live vorzustellen.

Pressematerial zu Halocene
Halocene Pressematerial 5.4 Mb | download
Halocene wird präsentiert von
Sonderfonds Kultur
Links zu Halocene
Künstlerbild
SKS Michael Russ GmbH  Charlottenplatz 17  70173 Stuttgart 
Konzerte und Veranstaltungen in Stuttgart, Ludwigsburg, Heilbronn, Karlsruhe, Pforzheim, Esslingen und mittlerer Neckarraum.  Vorverkauf von günstigen Eintrittskarten.